Ausbildung Fotodesigner

 

 

Fast überall wo man sich befindet, sieht man Fotos. In Werbeprospekten, auf Internetseiten und in Zeitschriften aller Art. Damit die Fotos so aussehen, wie sie es tun, benötigt es sorgfältige Vorbereitungen, Zeit und viel Können mit einem Fotobearbeitungsprogramm. Im multimedialen Zeitalter bieten sich für einen Fotodesigner viele interessante Aufgaben, die sowohl technisches Know-how als auch Kreativität erfordern.

Damit an dem Fernlehrgang ``Fotodesigner MAC´´ teilnehmen kann, muss man versiert im Umgang mit Mac OS X sein und Kenntnisse über die Nutzung des Internets haben. Mit dem Fernlehrgang kann man zu jeder Zeit beginnen. Da es sich um einen Fernkurs handelt und man für sich alleine lernt, hat man den großen Vorteil, das man sich Zeit und Ort zum lernen selber aussuchen kann. Die Regelstudienzeit für diesen Fernkurs beträgt 18 Monate und kann bei Bedarf um weitere 12 Monate verlängert werden. Die Kosten für die Studienhefte und den Programmen Adobe Photoshop und Adobe Bridge sind schon in den Studiengebühren enthalten.

Fotos sollen Botschaften vermitteln. Daher sind die Motivfindung und Motivgestaltung sehr wichtige Arbeitsschritte. Aus diesem Grund befasst sich der erste Abschnitt der Ausbildung mit der digitalen Fotografie. Die Teilnehmer lernen welche Art von Motiv mit welcher Kameraeinstellung und Technik fotografiert. Wenn die Fotos gemacht worden sind, erhalten sie mit dem Programm Photoshop von Adobe den letzten Schliff. Das Programm bietet unglaublich viele Möglichkeiten, die man für die Bildbearbeitung nutzen kann. Kleine Fehler im Bild werden einfach wegretuschiert und gegebenenfalls noch mal nachgearbeitet.

Wenn alle Lösungsaufgaben erfolgreich bearbeitet worden sind, erhält man das Abschlusszeugnis zum Fernlehrgang ``Fotodesigner/in´´. Darin werden die Themenbereiche und die Durchschnittsquote aufgeführt. Auf Wunsch kann das Abschlusszeugnis auch in Englisch ausgestellt werden.


Realschulabschluss

In sehr vielen Berufen sind die Anforderungen im Laufe der letzten Jahre immer höher geworden. Das bedeutet dass man dafür mehr Wissen mitbringen muss. Aus diesem Grund kann man sagen, dass man bessere Chancen auf dem Ausbildungs- und Arbeitsmarkt hat, je höher der erlangte Schulabschluss ist. So können beispielsweise Beamtenlaufbahnen in mittlerer Position nur mit einem Realschulabschluss eingeschlagen werden. Den Realschulabschluss erlangt man in der Regel mit dem Abschluss der 10. Klasse. 

weiterlesen...